Enel verkauft fünf Biomasse-Anlagen in Italien

199
Biomassekraftwerk Finale Emilia
Quelle: STC Power

Die Enel Gruppe verkauft ihre fünf Biomasseanlagen in Italien mit einer installierten Nettoleistung von 108 MW an den privaten Mailänder Infrastruktur-Fonds F2i SGR. Wie der italienische Energiekonzern Enel mitteilte, hat der Verkauf der Anlagen von Enel Produzione und Enel Green Power einen Wert von annährend 335 Mio. €.

Inbegriffen sind die Anlagen in Valle del Mercure (Region Kalabrien) mit einer elektrischen Leistung von 35 MW und in Finale Emilia (Region Emilia-Romagna) mit 15,2 MW, die sich beide bereits in Betrieb befinden. Des Weiteren übernimmt F2i SGR den 50-prozentigen Anteil an dem Joint Venture Powercrop von Enel, an dem auch Maccaferri beteiligt ist. Powercrop gehören zwei Biomasseanlagen in Russi (Region Emilia-Romagna) mit 30 MWel und Macchiareddu (Region Sardinien) mit rund 50 MWel, die sich im Bau befinden. Auch die projektierte Biomasseanlage, die in Casei Gerola (Region Lombardei) entstehen soll, aber noch auf die Baugenehmigung wartet, befinde sich im Besitz von Powercrop.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein