Elektromobilität: Im Juli 3.565 neue Anträge auf Umweltbonus

145

Jüngsten Erhebungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zufolge sind bis Ende Juli 26.589 Anträge für die Kaufprämie für Elektroautos gestellt worden. Im Juli kamen 3.565 Umweltbonus-Anträge hinzu, nachdem der Zugang im Juni noch bei 2.397 gelegen hatte und im Mai bei 2.690. Die bisher Ende Juni eingegangenen Anträge setzten sich aus 15.583 Anträgen für reine Batterieelektrofahrzeuge, 11.002 Anträgen für Plug-In Hybride sowie vier Anträgen für Brennstoffzellenfahrzeuge zusammen.

Unter den Herstellern liegt BMW mit 6.441 Anträgen vorne, gefolgt von Renault (4.134), Audi (3.373), Volkswagen (2.823), Mitsubishi (1.686), Smart (1.613), Mercedes-Benz (1.024), Nissan (954), Tesla (852) sowie Streetscooter (768). 11.327 Anträge wurden von Privatpersonen gestellt, 14.773 von Unternehmen. In der regionalen Betrachtung führen Bayern (5.825 Anträge), Baden-Württemberg (5.101) und Nordrhein-Westfalen (5.638) mit großem Abstand vor Niedersachsen (2.236), Hessen (2.073) und Rheinland-Pfalz (1.045) bei den Anträgen auf den Umweltbonus.

BAFA-Umweltbonus
Quelle: BAFA

Meldungen zur Elektromobilität:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein