EKZ bauen größten Batteriespeicher der Schweiz

218
Großbatterie in Volketswil
Quelle: EKZ

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) installieren in Volketswil ein Batteriespeichersystem mit einer Maximalleistung von 18 Megawatt. Geliefert wird das Speichersystem, das in drei Container passt, von der NEC Energy Solutions. Nach Angaben der EKZ soll der Batteriespeicher Anfang 2018 in Betrieb gehen und eine Speicherkapazität von rund 7,5 Megawattstunden zur Verfügung stellen. Das sei genügend Strom, um 600 durchschnittliche Vierpersonenhaushalte einen Tag lang zu versorgen.

Im Betrieb wird die neue Großbatterie allerdings nicht direkt für die Stromversorgung genutzt. „Der Speicher wird Regelenergie für die nationale Netzgesellschaft Swissgrid zur Verfügung stellen und damit zur Stabilisierung des Stromnetzes von Lissabon bis Istanbul beitragen“, sagte Marina González Vayá, Fachspezialistin Smart Grid bei den EKZ.

Das neue Batteriespeichersystem wird auf dem Gelände des EKZ Unterwerks Volketswil realisiert. Das Umspannwerk wurde erst kürzlich neu gebaut. Gewisse Infrastrukturen des alten Umspannwerks können für den Batteriespeicher genutzt werden. Zudem ist Volketswil bezüglich Leistungskapazität ein guter Standort im EKZ Netz. Die für die Realisierung benötigten Bewilligungen von der Gemeinde Volketswil und vom Eidgenössischen Starkstrominspektorat (ESTI) liegen vor.

1-MW-Speicher der EKZ ist in Dietikon seit 2012 in Betrieb

Die EKZ haben bereits Erfahrung mit dem Betrieb und der Integration von Batteriespeichern. Seit über fünf Jahren betreiben sie am Standort Dietikon einen 1-Megawatt-Batteriespeicher, der Primärregelenergie liefert. Mit der nun geplanten Großbatterie leisten die EKZ einen weiteren Beitrag für das Stromnetz der Zukunft. „Immer mehr erneuerbare Energiequellen speisen Strom unvorhersehbar ins Netz ein“, sagte Michael Koller, Leiter Technologiemanagement bei den EKZ. „Um die Netzstabilität zu gewährleisten, gewinnen solche dezentralen Speichermöglichkeiten immer mehr an Bedeutung.“

Aktuelle Nachrichten zu Großbatterien:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein