Eigenverbrauch: 190-kWp-Photovoltaikanlage in Augsburg amortisiert sich nach 7 Jahren

821

Mit einer Amortisationsdauer von sieben Jahren kalkuliert die Letex Spezialgarne GmbH mit Blick auf eine Eigenverbrauchs-Photovoltaikanlage. Die 190-kWp-Anlage auf drei Dächern der Fertigung wurde von der Lechwerke AG (LEW) installiert und produziert jährlich rund 180 MWh, die „zu nahezu 100 Prozent“ direkt vor Ort genutzt werden können.

„Wir sparen jedes Jahr einen fünfstelligen Betrag, weil wir den Strom nun nahezu komplett selbst erzeugen“, sagt Andreas Schmid, Geschäftsführer der Letex Spezialgarne GmbH. Zudem verbessere das Unternehmen seine CO2-Bilanz um jährlich 95 Tonnen.

Mit Photovoltaik selbst Strom zu erzeugen ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ein gutes Geschäft

„Mit Photovoltaik selbst Strom zu erzeugen ist insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen ein gutes Geschäft“, meint Thomas Petzuch, Projektleiter bei LEW. Wenn die Unternehmen im ganzjährigen Durchschnitt möglichst viel des erzeugten Stroms sofort selbst nutzen können, ist die Rentabilität der Anlagen am größten. Größe und Leistung der Anlagen werden vor diesem Hintergrund auf den Eigenverbrauch ausgerichtet.

Die Anlage bei Letex in Augsburg-Lechhausen installierte ÖkoHaus im Auftrag der LEW. Die Wartung und den Betrieb übernimmt LEW. Die Betriebsdaten werden über einen Datenlogger an ein geschütztes Portal der Lechwerke übertragen und der korrekte Betrieb der Anlage durchgehend überwacht. Eventuelle Störungen können so schnell erkannt und behoben werden.

Post-EEG-Dossier (Update): Neue Pinnwand zum Thema

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein