Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat noch immer kein grünes Licht von der EU-Kommission erhalten. Damit sind Teile des Gesetzes nach wie vor in der Praxis nicht anwendbar – mit wachsenden Schwierigkeiten für die Unternehmen am Markt. So sind die Zuschläge der letzten Ausschreibungen noch nicht bekannt gemacht worden. Der Bundesverband Windenergie berichtet von Problemen in der gesamten Lieferkette.

Auf dem Titel von EUWID Neue Energie 13.2021 befassen wir uns mit dem aktuellen Status der Rahmenbedingungen für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Der Genehmigungsvorbehalt der EU-Kommission ist eines der Themen, die in der Branche für Stirnrunzeln sorgen. Ein anderes sind die handwerklichen Defizite im verabschiedeten EEG, die der Bundesverband Erneuerbare Energie auflistet. Die Hoffnungen, dass die Bundesregierung die für das erste Quartal angekündigte Verständigung über ein Anheben der Ausbauziele für die Erneuerbaren zeitnah präsentiert, sind ohnehin auf ein Minimum gesunken.

Die bedeutende Rolle der Erneuerbaren für die Umsetzung der Energiewende betont der von der dena vorgelegte Zwischenbericht zur Leitstudie „Aufbruch Klimaneutralität“. Auch das Thema Wasserstoff spielt darin eine große Rolle, wobei die dena hier nur in der längeren Frist eine Beschränkung auf die Farbe „grün“ für angesagt hält. Scharfe Kritik an der Leitstudie und ihrer Finanzierung äußert Lobbycontrol. Die Organisation sieht eine zu starke Einflussnahme von Unternehmen und Interessengruppen auf den Leitstudienprozess, der politisch durchaus Wirkmacht entfalten könnte.

Von Branchenunternehmen finanziert ist eine Studie, die sich mit der Ausgestaltung einer Förderung für die Kraftwerksumrüstung von Steinkohle auf Biomasse befasst. Demnach könnte eine Förderung von 3 bis 4 ct/kWh ausreichen, um Anreize für eine Umrüstung von Steinkohlekraftwerken zu setzen. (Quelle für Beitragsbild: EUWID)

Redaktionstipp: Unsere Top-Themen der Woche:

1. Wie könnten Anreize zur Umrüstung auf Biomasse aussehen?

Förderung von 3-4 ct/kWh könnte Umrüstung von Steinkohle auf Biomasse möglich machen

2. Wie teuer sind Agri-Photovoltaik-Anlagen im Vergleich zur Freifläche?

Agri-Photovoltaik-Konzepte und Freiflächen-PV im Kostenvergleich

3. Die Katze (bzw. der Name) ist aus dem Sack

Neuer führender Windenergie-Player firmiert als „Alterric“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein