Die Erwartungen an die EEG-Novelle sind hoch: Sie muss Impulsgeber für den Aufbruch sein. Aufbruch für ein entschiedenes Vorantreiben der Energiewende, für die Wiederbelebung der von der Corona-Pandemie geschwächten Wirtschaft und für die Zukunftsfähigkeit des Industriestandortes Deutschland. Die ersten Reaktionen auf den gerade bekannt gewordenen Entwurf der EEG-Novelle zeigen, dass es diesem noch an Schubkraft fehlt.

Der Titelbereich der jetzt erschienenen Ausgabe 36.2020 von EUWID Neue Energie befasst sich mit den Forderungen der Erneuerbaren-Branche an eine umfassende Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Diese hat der BEE in dem Positionspapier „Aufbruchssignal für Wirtschaft und Energiewende senden“ zusammengetragen. Signale für eine Aufbruchstimmung hat die Branche laut der Präsidentin des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE), Simone Peter, aber bislang nicht erhalten. Dabei könnte das entschiedene Vorantreiben der Energiewende eben auch ein Konjunkturprogramm für den Wirtschaftsstandort Deutschland sein.

Die Entwicklung der Windenergie an Land hängt immer noch deutlich ihrem Potenzial hinterher. Während sich das Bundeswirtschaftsministerium zufrieden mit der Umsetzung des 18-Punkte-Planes für die Windkraft an Land zeigte, erklärte der Bundesverband Windenergie (BWE), dass „guter Wille allein nicht ausreiche“ und forderte mehr Selbstkritik von Seiten des BMWi.

Am Willen der Bioenergie-Branche, einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Ausbauziele zu liefern und ihre Rolle als Partnertechnologie von Wind und PV auszubauen, mangelt es jedenfalls nicht. Der Forschungsverbund FVEE hat sich im Vorfeld der EEG-Novelle ebenfalls zu Wort gemeldet und erklärt, wie der Nutzen der Bioenergie für die Energiewende durch optimierten Einsatz maximiert werden kann. Die Empfehlungen des FVEE an die Politik haben wir hier noch einmal zusammengefasst. (Nachweis Beitragsbild: arsdigital / Fotolia)

Redaktionstipp: Unsere Topthemen der Woche

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz als wichtiges Element der integrierten Energiewende

PPA-Deal

Statkraft und Naturstrom AG vereinbaren weiteres Solar-PPA

PV-Zubau

Photovoltaikleistung in Deutschland erreicht 51,98 GW

Wasserstoff

BMWi will EEG-Umlage für industrielle Elektrolyseure streichen

Sägerestholz-Markt

Hohes Angebot lässt Preise für Sägerestholz auch im August sinken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein