EEG-Novelle 2016: Viele Fragezeichen und eine besorgte Branche

738

Der Bund-Länder-Gipfel im Bundeskanzleramt zur Novelle der Erneuerbaren-Förderung hat in der vergangenen Woche keine greifbaren Ergebnisse gebracht, die Beschlussvorlage des Bundes für das Treffen zeigt allerdings aufschlussreiche Trends in der Meinungsfindung innerhalb der Bundesregierung. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärte im Nachgang des Treffens zwar, dass es keine verbindlichen Vereinbarungen gegeben habe und es klüger sei, die Parameter offen zu halten als einzelne Fragen festzuzurren und mögliche Kompromisslösungen einzuengen. Die Beschlussvorlage, mit der der Bund in die Verhandlungen gegangen ist, hat aber die Stimmung zumindest in der Erneuerbaren-Branche nicht aufgehellt, „die gesamte Branche ist in großer Sorge“, sagte Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE).

Die jüngsten Entwicklungen rund um die EEG-Novelle sind Gegenstand des Titelberichts und eines Sonderteils der jetzt erschienenen Ausgabe 20/2016 von EUWID Neue Energie. Insgesamt umfasst die am 19. Mai veröffentlichte Fachpublikation exakt 100 Nachrichten, Berichte und Analysen auf 36 Seiten. Ein Überblick über sämtliche Themen der Ausgabe ist hier abrufbar.

Zu den Vorschlägen, die in der Beschlussvorlage zur Diskussion gestellt wurden, gehören Ausschreibungen für die Bioenergie, ohne allerdings Altholzkraftwerke zu berücksichtigen – sehr zum Missfallen der Branche. „Bis heute konnte uns das BMWi nicht aufzeigen, wie die Kraftwerke außerhalb des EEG überleben sollen“ gab Frank Scholl, Leiter der Kraftwerkssparte im Fachverband Holzenergie, zu bedenken. Auch die geplanten weiteren Einschnitte bei der Onshore-Windenergie lassen die Sorgenfalten der Regenerativbranche tiefer werden.

Und als wäre das nicht schon genug, ist auch die Berücksichtigung von PV-Dachflächen in das Ausschreibungsregime vorgesehen. „Wer die Vergabe von Fördermitteln für Solaranlagen auf Gebäuden künftig über Auktionen regeln möchte, will die Energiewende in Wirklichkeit drosseln und deckeln“, so der Kommentar von BSW-Solar-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig.

Last not least sind Netzengpassgebiete im Gespräch, in denen der Zubau neuer EEG-Anlagen nach unten reguliert werden soll. Die Branche setzt ihre Hoffnungen auf die Bundesländer, die bereits deutlich machten, dass sie erheblichen Nachbesserungsbedarf sehen. EUWID Neue Energie gibt einen kompakten Überblick über die laufende Diskussion.

In der neuen Ausgabe von EUWID geht es auch um die ganz konkrete Marktentwicklung im Biomassebereich. Die jüngste Marktbefragung unter Aufbereitern von NawaRo-Holz und Biomasseanlagenbetreibern zeigt, dass das Überangebot an Waldhackschnitzeln und Landschaftspflegeholz für die energetische Nutzung groß bleibt. Wie sich das auf die Preisentwicklung und Qualitätsanforderungen an die Brennstoffe auswirkt, wird im Marktbericht dargelegt.

Ein Themenschwerpunkt widmet sich auch in dieser Ausgabe wieder der Energieeffizienz. Das Bundeswirtschaftsministerium hat eine Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz gestartet. „Ein richtiger Weg“, loben viele Beobachter die Schwerpunktsetzung im Bereich der Energieeffizienz – „ein Ablenkungsmanöver“ kritisieren andere, die auf die zunehmenden Restriktionen beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Zuge der EEG-Novelle hinweisen.

Unternehmen und Institutionen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl): ABO Wind, Agora Energiewende, Agraferm Technologies, BayWa, Blue Energy Europe, Bühler, Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK), Bundesverband Energiespeicher (BVES) , Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar), Clearingstelle EEG, CropEnergies, DAA, Deutsche Energieagentur (dena), Ecofys, ECOS Consult, EnBW, Encon.Europe, Enervie, EnviaM, EnviTec Biogas, Enviva Partners, Fachverband Biogas, Fachverband Holzenergie, Gasag, GE Renewable Energy, Lishen, Nexans Deutschland, Next Kraftwerke, PNE Wind, RWI, RWE, SRU, Senvion, SFC Energy, Siemens, SMA Solar Technology, sonnen, Universität Hohenheim, Vattenfall, VDMA Batterieproduktion, Vestas, Wuppertal Institut. Graphiken und Tabellen in der aktuellen Ausgabe (Auswahl): EUWID-Marktbericht für NawaRo-Holz, Großhandelspreise für Getreide und Ölsaaten, Preise für Biodiesel, EEG-Konto, Daten zum Marktprämienmodell, Windenergieeinspeisung, Marktdaten Windenergie, Solareinspeisung, PV-Zubau, Renixx World, Rohstoffpreise, Heizölpreise.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein