EEG-Kontostand steigt im März auf exakt sechs Milliarden Euro

605

Auch im März hat das EEG-Konto einen Überschuss ausgewiesen. Nach Angaben der Übertragungsnetzbetreiber wurden im Berichtsmonat Einnahmen von 2,237 Mrd. € auf das Konto eingebucht. Auf der Ausgabenseite steht ein Betrag von 1,934 Mrd. €. Daraus resultiert ein Monatsüberschuss in Höhe von 303,5 Mio. €.

Das EEG-Konto hat sich damit weiter gefüllt und weist inzwischen ein Guthaben von 5.999,5 Mio. € aus. Vor einem Jahr lag der Guthabenstand bei 5.360,9 Mio. €.

Rekordeinspeisung aus Wind und Solar im ersten Quartal

Der weitere Anstieg des Kontostands steht vor dem Hintergrund einer Rekordproduktion von Wind- und Solarstrom im ersten Quartal 2018. Nach Berechnungen des ZSW haben Windkraft- und PV-Anlagen von Januar bis März 2019 zusammen 49,4 TWh Strom erzeugt. Das ist ein Plus von fast 25 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahrs (39,6 TWh) und ein absoluter Rekordwert für die Jahreszeit.

Post-EEG-Anlagen: Report + Dossier im Einzelverkauf
Jetzt auf die Post-EEG-Phase vorbereiten
Report & Dossier Post-EEG
Report & Dossier Post-EEG

Die Post-EEG-Phase rückt immer näher und Betreiber stehen vor grundlegenden Entscheidungen. EUWID bietet hierzu einen neuen Informationsservice an. Die Inhalte des EUWID-Dossiers zur Post-EEG-Phase können ab sofort ohne Abo-Verpflichtung im Einzelverkauf erworben werden. Das entsprechende Paket besteht aus dem digitalen Vollzugriff auf alle Berichte (und spätere Aktualisierungen) im Dossier für einen Zeitraum von einem Jahr und der Printausgabe des EUWID-Reports: „Was mache ich mit meiner EEG-Anlage nach dem Ende der Förderung?“. Weitere Informationen zum Post-EEG-Paket finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein