EEG-Konto weist auch im Monat Mai ein Defizit aus

164

Wie bereits schon im April hat das EEG-Konto auch im Mai 2019 ein Defizit ausgewiesen. Angaben der Übertragungsnetzbetreiber zufolge standen den Einnahmen in Höhe von 2,07 (April 2019: 2,22) Mrd. € Ausgaben von 2,71 (2,78) Mrd. € gegenüber.

Somit beträgt das Monatsdefizit 641 Mio. €, nach einem Defizit von 559 Mio. € im Vormonat April. Mit derzeit 4,8 Mrd. € liegt das Konto nach fünf Monaten des laufenden Jahres auch weiter deutlich im Plus. Im April betrug das Plus noch 5,44 Mrd. €, und im März 2019 noch 6,0 Mrd. €.

Im bisherigen Verlauf des Jahres 2019 übersteigen die Einnahmen die Ausgaben um 262 Mio. €.

EUWID Themenpaket Neue Vermarktungsmodelle für erneuerbare Energien


Die Stromgestehungskosten von Photovoltaik und Windenergie sind massiv gesunken, zudem rückt die Post-EEG-Phase für viele Anlagen näher. Was bedeuten diese Trends für die Vermarktung erneuerbarer Energien? EUWID Neue Energie hat zu diesem Thema jetzt ein neues Angebot geschnürt, das aus drei Bausteinen besteht:

EUWID Themenpaket Neue Vermarktungsmodelle für erneuerbare Energien:

Weitere Informationen zum Themenpaket Neue Vermarktungsmodelle für erneuerbare Energien und eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein