Das Jahr 2020 ist in einem Monat Vergangenheit – und dann soll das novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft getreten sein. Im Moment ist aber noch nicht wirklich geklärt, was alles in dem Gesetz stehen wird. Es wird noch um Details und um Grundsätzliches gerungen. An diesem Mittwoch steht die Verabschiedung einer „Formulierungshilfe“ im Bundeskabinett auf der Agenda.

Der Titel der neuen Ausgabe 49.2020 von EUWID Neue Energie befasst sich mit der EEG-Formulierungshilfe. In dem Papier geht es um zwei Regelungsinhalte der geplanten EEG-Novelle: Erstens um Ergänzungen zu §51, mit denen die wirtschaftlichen Konsequenzen von Negativstunden-Phasen an den Strommärkten für Windanlagenbetreiber abgemildert werden sollen. Und zweitens widmet sich die Formulierungshilfe Fragen der Wasserstoff-Förderung über Ausnahmen bei der Zahlungspflicht für die EEG-Umlage.

Die Ausgestaltung der Wasserstoff-Förderung wird auch für den sich entwickelnden PPA-Markt in Deutschland relevant sein. So soll es eine Förderung von grünem Wasserstoff nur geben, wenn der dafür verwendete Grünstrom nicht nach dem EEG gefördert wird.

Das Wechselspiel zwischen EEG und PPA ist eines der Schlüsselthemen des neuen EUWID-Reports „PPA und die neue Architektur der Energiewende“, der Premium-Abonnenten von EUWID Neue Energie in diesen Tagen zugesandt wird. Mehr zum Thema erfahren Sie in nachstehendem Kasten. (Nachweis für Beitragsbild: bank_jay – stock.adobe.com)

EUWID-Report „PPA und die Architektur der Energiewende“
PPA und die neue Architektur der Energiewende“ lautet der Titel des neuen EUWID Reports zum Marktinstrument Power Purchase Agreements. Die neue Sonderveröffentlichung befasst sich insbesondere mit den Themen Markthochlauf, Plattformökonomie, PPA und EEG, Preisentwicklung und Covid-19.

Der neue Report kann zusammen mit einem einjährigen Vollzugriff auf das fortlaufend aktualisierte PPA-Dossier von EUWID Neue Energie zum Preis von 49 € zzgl. MwSt. und Versandkosten bestellt werden.

Wer zum ersten Mal auf das Report & Dossier-Angebot von EUWID Neue Energie stößt, der kann auch ein Bundle-Paket bestellen und erhält dann zusätzlich zum neuen Report auch eine Ausgabe des Vorläuferreports mit dem Titel „Geschäftsmodell Power Purchase Agreement (PPA): Potenzial zum Megatrend?“ Er bietet einen fundierten Überblick über Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich langfristiger Stromabnahmeverträge. Das Bundle kann zum Preis von 69 € zzgl. MwSt. und Versand bestellt werden.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten für das PPA-Angebot von EUWID Neue Energie finden Sie hier.

Redaktionstipp: Unsere Topthemen der Woche

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein