E.ON plant den Aufbau eines Wasserstoff-Netzes für das Ruhrgebiet EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

Symbolbild-Wasserstoff
Quelle: malp - stock.adobe.com
E.ON plant im Rahmen eines europäischen Kooperationsprojekts den Aufbau eines Verteilnetzes und entsprechender Infrastruktur für Wasserstoff und Ammoniak im Ruhrgebiet. Das teilte der Essener Energiekonzern am 25. Oktober mit. Mit dem Projekt „H2.Ruhr“ soll kommunalen, mittelständischen und Industrieunternehmen in der Region perspektivisch der Zugang zu CO2-freiem Wasserstoff und grünem Ammoniak ermöglicht werden.   In der […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.