E-Control: Österreicher 2016 im Schnitt 24 Minuten ohne Strom

86

Österreichische Stromkunden hatten 2016 wegen ungeplanter Stromausfälle im Schnitt rund 24 Minuten keinen Strom. Das besagt die neue Ausfall- und Störungsstatistik von E-Control. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Ausfallsdauer um drei Minuten gesunken, 2015 betrug sie rund 27 Minuten. „Die Zuverlässigkeit der Stromversorgung konnte neuerlich verbessert werden“, betont E-Control-Vorstand Andreas Eigenbauer.

Zwar werde die Stabilisierung des Stromnetzes durch die stark schwankende Erzeugung aus Sonnen- und Windstrom immer herausfordernder, die Kunden erhielten aber trotzdem verlässlich ihren Strom. Angesichts der Herausforderungen in diesem Winter, wo ein massiver Einsatz von Gaskraftwerken und hohe Importe die Versorgung bereitstellten, sei die weiter gesunkene Stromausfallsdauer „ein beachtliches Ergebnis“, so Eigenbauer.

Natur- und witterungsbedingte Ereignisse häufigste Ursache für Stromausfälle

Häufigste Ursache für ungeplante Stromausfälle im vergangenen Jahr waren nach Angaben der Regulierungsbehörde natur- und witterungsbedingte Ereignisse etwa Gewitter oder Sturm. Am zweithäufigsten wurden ungeplante Ausfälle durch netzbetreiberinterne Vorgänge, wie etwa Trafoausfälle, Alterung oder Überlastung von Anlagen, ausgelöst. Die meisten Ausfälle im Stromnetz gab es im April, Juni und Juli 2016 wegen atmosphärischer Einwirkungen wie Gewitter oder Sturm, die wenigsten im Oktober. Für 2016 meldeten die Stromnetzbetreiber insgesamt 15.994 Versorgungsunterbrechungen, das sind um knapp 200 weniger als im Jahr zuvor.

Weitere Nachrichten aus Österreich:

Kreisel Electric beginnt Fertigung von Batteriepacks im September

Sanierung von Speicheranbieter Neovoltaic scheitert

Netzsteuerung: Verbund profitiert von wachsendem Bedarf an Flexibilitätsprodukten

In Österreich werden immer weniger Pellets- und Stückholzkessel installiert

Bis 2030 sind in Österreich 100 Prozent erneuerbarer Strom bis 2030 technisch möglich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein