Das DIW Berlin hat sich mit der Frage beschäftigt, ob PPAs (langfristige Stromlieferverträge) öffentliche Vergütungsmechanismen für Neuanlagen ersetzen können. Nach Einschätzung der Autoren ist das keineswegs der Fall – PPAs erhöhen die Kosten für Neuinvestitionen. Das DIW benennt zwei Nachteile: Erstens erschwere das Ausfallrisiko des Stromabnehmers die günstige Finanzierung der Projekte, so dass die Kapitalkosten […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.