DIHK bringt Faktenpapier zum Ausbau der Stromnetze heraus

115

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sein Faktenpapier „Ausbau der Stromnetze – Grundlagen, Planungen, Alternativen“ in einer neuen Fassung veröffentlicht. Wie der DIHK in dem Papier schreibt, sei der Netzausbau ist die günstigste Option, Versorgungssicherheit und eine Stromerzeugung zu wettbewerbsfähigen Preisen zu gewährleisten.

Der DIHK fordert eine schnellstmögliche Umsetzung der im Energieleitungsausbau- und Bundesbedarfsplangesetz festgelegten neuen und zu verstärkenden Netze und den Ausbau grenzüberschreitender Netzinfrastruktur als Beitrag zur Vollendung des Europäischen Energiebinnenmarktes.

Themen Systemdienstleistungen und Netzbetrieb, Netzentgelte und Anreizregulierung

In dem Faktenpapier beschreibt der DIHK auf insgesamt 58 Seiten den Status quo, die wachsenden Anforderungen an die Stromnetze sowie Technologien und Konzepte wie beispielsweise das NOVA-Prinzip. Aspekte wie Systemsicherheit, Netzbetrieb und Finanzierung werden ebenso behandelt wie Alternativen zum Netzausbau. Zur Sprache gebracht werden die Themen Versorgungsqualität in Deutschland, Systemdienstleistungen und Netzbetrieb, Netzentgelte und Anreizregulierung.

Das Papier gibt es auf der Internetseite des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zum Download. 

Nachrichten zum Netzausbau:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein