Deutsche Kreditbank kooperiert mit Crowdinvesting-Plattform

263

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB AG) bietet potenziellen Investoren über die Crowdinvesting Plattform DKB-Crowd ab sofort die Möglichkeit, sich für nachhaltige Projekte einzusetzen. Die DKB kooperiert mit der DKB Crowdfunding GmbH, welche die Plattform DKB-Crowd betreibt und bei der es sich um eine 100-prozentige Tochter der CrowdDesk GmbH handelt.

Die DKB-Crowd soll Projektträger und Investoren zusammenbringen. Bereits ab einem Investitionsbetrag in Höhe von 250 € ist eine Projekt-Beteiligung möglich. Die Projektinitiatoren können über die Finanzierungsform des Crowdinvestings bis zu 6 Mio. € prospektfrei per Nachrangdarlehen einsammeln, ihr Projekt ohne viel Aufwand einer großen Öffentlichkeit vorstellen und im Rahmen der Gesamtfinanzierung als wirtschaftliches Eigenkapital einbringen.

Durch die DKB-Crowd können sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden der DKB AG vom wachsenden Crowdinvesting-Markt in Deutschland profitieren. Allein im Jahr 2018 sei in Deutschland ein Crowdinvestment-Volumen in Höhe von 297 Mio. € erfolgreich platziert worden.

Auch interessant:

Bürgernahe, förderfreie, grüne Energie? BayWa und enyway zeigen einen Weg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein