Deutsche Biodieselbranche klagt über Billigimporte aus Argentinien EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

257
Symbolbild Biodiesel
Quelle: UFOP
In Deutschland wird die Produktion von Biodiesel zurückgefahren. Die Hersteller reagieren damit nach Angaben ihres Verbandes auf steigende Billigimporte aus Argentinien. Durch die staatliche Förderung sei argentinischer Biodiesel aus Soja etwa 70 USD (57 €) pro Tonne billiger als hierzulande aus Raps produzierter Diesel, sagte der Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB), Elmar Baumann. […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.