Der globale Energiespeichermarkt wird sich bis 2030 sechs Mal verdoppeln

122
Excello und ifesca entwickeln intelligente Batteriekraftwerke
Quelle: Fotolia

Der globale Markt für Heimspeicher und gewerbliche Energiespeicher wird sich zwischen 2016 und 2030 sechs Mal verdoppeln und eine Leistung von 125 GW bzw. eine Kapazität von 305 GWh erreichen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Energy Storage Forecast, 2017-30“ von Bloomberg New Energy Finance (BNEF). Damit werde die Speicher-Industrie von einem ähnlichen Marktwachstum profitieren wie die Solarindustrie zwischen 2000 und 2015.

Der Hochlauf der Industrie habe gerade erst begonnen, sagte Leitautor und Energiespeicherspezialist Yayoi Sekine. „Mit so hohen Investitionen in Batterietechnologie, fallenden Kosten und einem signifikanten Zubau von Wind- und Solarkapazität in allen Märkten, werden Energiespeicher eine bedeutende Rolle bei der Energiewende spielen“.

Das Investitionsvolumen für diese Zeitspanne beziffert BNEF auf 103 Mrd. USD (rund 88 Mrd. €). Es werde sich annähernd gleichmäßig auf die Regionen Amerika, Asien-Pazifik und Europa sowie Mittlerer Osten und Afrika verteilen.

Entwicklung der kumulierten Kapazität von EnergiespeichernEnergy Storage Forecast, 2017-30

Quelle: BNEF

Dabei werden acht Länder den Markt anführen, auf die 70 Prozent der zu installierenden Kapazität entfallen werden. An der Spitze stehen die USA, auf die im Jahr 2030 rund ein Viertel der Kapazität entfallen wird. Es folgen Indien, Japan, China, Deutschland, Großbritannien, Australien und Südkorea.

Aktuelle Nachrichten zu “Energiespeichern”:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein