DBFZ Jahrestagung findet 2020 als virtuelle Konferenz statt

90
Wald
Quelle: EUWID

Die Jahrestagung 2020 des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) findet auch in diesem Jahr statt, allerdings hat sich das DBFZ angesichts der Corona-Pandemie entschlossen, die Veranstaltung als Webkonferenz im virtuellen Raum zu veranstalten. Inhaltlich geht es am 16. und 17. September um die Frage, welchen entscheidenden Beitrag „Bioenergie zwischen Klimapaket und Bioökonomiestrategie“ einnehmen kann.

Erneuerbare Energieträger und Ressourcen sollen nach dem Beschluss der Bundesregierung die Klimagasemissionen deutlich senken und den Weg in eine weitgehend klimaneutrale und kreislauforientierte Wirtschaft ebnen. „Ein ambitioniertes Ziel, das nur gelingen kann, wenn viele Maßnahmen und Konzepte gebündelt vorangetrieben werden“, heißt es beim DBFZ. Zu den Themen der Veranstaltung zählen auch Fragen zur Rolle „grüner Gase“ im künftigen Energiesystem und zur Post-EEG-Phase für ausgeförderte Bioenergieanlagen.

Mit der Jahrestagung gebe man Politik, Wissenschaft und Praxis Raum, um mögliche Wege der stofflich-energetischen Nutzung von Biomasse sowie deren Verläufe und Erfordernisse aufzuklären und vertieft zu diskutieren. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei möglich. Weitere Informationen finden sich unter www.bioenergiekonferenz.de.

Auch interessant:

Power-to-Gas: Potenziale, Grenzen und Geschäftsmodelle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein