CropEnergies profitiert von höheren Ethanolerlösen

190
Bioethanolanlage von CropEnergies in Zeitz
Quelle: CropEnergies AG

Aufgrund höherer Ethanolerlöse und einem gestiegenen Handelsvolumen hat der Bioethanolhersteller CropEnergies AG den höchsten Quartalsumsatz seiner Geschichte erzielt. Wie das Mannheimer Unternehmen mitteilte, erreichte der Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 (1. Juni 2019 bis 31. August 2019) 245 Mio. €. Im zweiten Quartal des Vorjahres lag er noch bei 201 Mio. €. Auf das gesamte erste Halbjahr bezogen stieg der Umsatz von 393 Mio. € im Vorjahr auf 448 Mio. € im laufenden Geschäftsjahr.

Das operative Ergebnis verbesserte sich noch deutlicher von 9,6 Mio. € im Vorjahr auf 28,6 Mio. € im 2. Quartal 2019/2020. Dadurch verdreifachte sich das operative Ergebnis auch im 1. Halbjahr und stieg von 14,2 Mio. € im Vorjahr auf 43,7 Mio. €. Hieraus errechnet sich eine operative Marge von 9,8 Prozent. Für das Gesamtjahr 2019/20 erwartet CropEnergies weiterhin eine positive Entwicklung mit einem Umsatz in einer Bandbreite von 820 bis 860 Mio. € und einem operativen Ergebnis zwischen 50 und 75 Mio. €. Der vollständige Bericht für das 1. Halbjahr 2019/20 steht auf der CropEnergies-Webseite zum Download zur Verfügung.

Lesen Sie hier, wie es dem Biokraftstoffhersteller Verbio geht:

Verbio profitiert im Geschäftsjahr 2018/2019 von gestiegener Nachfrage nach Biomethan

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein