Die Volatilität an den Märkten hat angesichts der Corona-Krise stark zugenommen. Insbesondere am Strommarkt haben sich die Preise im Großhandel stark reduziert und auch für die kommenden Jahre rechnen Experten mit Nachwirkungen der Krise. Besonders betroffen von der Entwicklung sind Power Purchase Agreements (PPA) – und hier sowohl bestehende als auch geplante Projekte.

Der Titelbereich von EUWID Neue Energie 17.2020 befasst sich mit der juristischen Bewertung der Krise mit Blick auf den PPA-Markt. Im EUWID-Interview erläutern Maximilian Uibeleisen und Simon Groneberg von Ashurst LLP, wie sich die aktuelle Situation auf PPA-Verträge auswirkt und welche Rolle eine mögliche Einordnung des Corona-Virus als „Force Majeure“ spielt. Das Instrument PPA sehen die Experten aber nicht als bedroht an: „Nach unserer Einschätzungen wird die gegenwärtige Corona-Krise nicht zu einem dauerhaften Einbruch des PPA Marktes führen.“

Das Schwerpunktthema Power Purchase Agreements (PPA) wird von EUWID Neue Energie in einem fortlaufend aktualisierten Top-Dossier strukturiert aufbereitet. Hierzu gibt es ein Report & Dossier-Angebot, das unabhängig von einem Abonnement erworben werden kann.

Derweil nimmt die Diskrepanz zwischen der allgemeinen Zustimmung zur Energiewende und der Bewertung ihrer konkreten Umsetzung weiter zu. Das zeigt das dritte Soziale Nachhaltigkeitsbarometer der Energiewende. Dass die Diskrepanz so deutlich ist und über die Jahre sogar noch zunimmt, sei „höchst überraschend“, sagt Ortwin Renn, wissenschaftlicher Direktor am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam. „Wir können uns dies nur so erklären, dass die Menschen zu den politischen Akteuren zunehmend geringeres Vertrauen haben.“

Weitere Topthemen der vorliegenden Ausgabe sind ein Bericht über das Projekt „Optigar“ im Bereich Biogas, eine Bestandsaufnahme zu den Energieeffizienzmärkten in Deutschland und die aktuelle Marktbefragung für den Bereich Sägerestholz, die von der EUWID Redaktion Holz und Holzwerkstoffe erhoben wird. (Nachweis für Beitragsbild: Tak – stock.adobe.com)

Unsere Top-Themen der Woche:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein