Cofely übernimmt Sanierung der Heizzentrale auf der Lufthansa-Basis Hamburg

2824

Die Cofely Deutschland GmbH, innerhalb der GDF Suez Gruppe der Experte für Umwelt- und Energieeffizienz für Unternehmen und Behörden, hat für die Lufthansa Technik AG die Sanierung der Heizzentrale am Standort Hamburg übernommen. Die komplette Grundlast zur Wärmeversorgung deckten nun erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) ab, heißt es in einer Mitteilung des Kölner Unternehmens.
Dafür habe Cofely zwei baugleiche Blockheizkraftwerke mit je 2.000 kW elektrischer und thermischer Leistung installiert. Mit der neuen BHKW-Anlage erzeuge Lufthansa Technik künftig ein Viertel des Wärmebedarfs und ein Drittel des Stromverbrauchs der Hamburger Basis selbst. Durch den wärmeorientierten Betrieb könne Lufthansa Technik ihren Energieverbrauch nun deutlich reduzieren. Die Investitionssumme für die komplette Sanierung der Heizzentrale liege bei rund 3,4 Mio. €.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein