Chinesischer Netzbetreiber SGCC will sich an 50Hertz beteiligen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

165
Der chinesische Staatskonzern SGCC will sich mit 20 Prozent am Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz beteiligen. Der australische Investmentfonds IFM werde 20 Prozent seines 40-prozentigen Anteils an 50Hertz an den Netzbetreiber aus China veräußern, sagte ein Sprecher von 50Hertz der MBI-Publikation Energy Daily auf Anfrage. 50Hertz betreibt das Übertragungsnetz in Ostdeutschland und Hamburg. Mehrheitseigentümer ist das belgische Unternehmen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.