CEZ Group weiterhin interessiert an deutschen Windparks

230

Die CEZ Group hat 35,4 MW installierte Gesamtleistung und damit weitere 14 Windturbinen auf dem deutschen Markt erworben. Der Windpark Lettweiler Höhe sei bereits im Betrieb und befindet sich in der Nähe von Rehborn Rheinland-Pfalz. Die Förderung in Form eines auf 20 Jahre garantierten Einspeisetarifs sei Bestandteil des Vertrags mit dem Verkäufer, Asset- und Investmentmanager KGAL. „Mit dieser weiteren Akquisition auf dem deutschen Markt setzen wir unsere klare Strategie fort, den Betriebsgewinn vor Abschreibungen in unserem erneuerbaren Energien Portfolio um zusätzliche drei Mrd. CZK (114 Mio. Euro) zu erhöhen. Unsere Windparks in Deutschland erzeugen bereits mehr als 280 GWh Elektrizität pro Jahr und decken damit den Stromverbrauch von 120.000 Haushalten. Unser Interesse besteht dennoch auch zukünftig an der Akquisition sowohl errichteter oder in Entwicklung bestehender Onshore Windparks als auch Offshore Windparks“, erklärte Tomáš Pleskač, der Bereichsvorstand Erneuerbare Energien und Distribution der CEZ Group in einer Mitteilung. Der Windpark Lettweiler wurde von Juwi Energieprojekte. Dank der letzten Akquisition umfasse das Onshore Wind Portfolio von CEZ auf dem deutschen Markt nunmehr etwa 135 MW. Die CEZ Group ist auf dem deutschen Markt über ihre Tochtergesellschaft CEZ Deutschland GmbH tätig, und erwarb dort eigenen Angaben zufolge im Jahr 2016 die ersten neun Windparks.

Auch interessant:

Tschechischer Versorger ČEZ kauft Windprojekte mit 100 MW von ABO Wind

Windenergie: ABO Wind hat mit Evline Lemke neue Aufsichträtin

Windenergie: EnBW will mit Senvion-Anlagen an EEG-Auktionen teilnehmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein