Call for Abstracts für Speicherkonferenz IRES startet

134
Prof. Peter Droege, President EUROSOLAR e.V.
Quelle: Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann

Im Vorfeld der 12. Internationalen Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES 2018) rufen die Organisatoren zur Einsendung von möglichen Redebeiträgen auf. Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Recht und Gesellschaft seien eingeladen, Abstracts zu ihrer Arbeit und Erfahrungen rund um die Speicherung erneuerbarer Energien bis zum 15. September 2017 online unter https://www.conftool.pro/ires2018/ einzureichen.

Die IRES 2018 findet in Zusammenarbeit mit der Energy Storage Europe vom 13. bis 15. März  in Düsseldorf statt. Die Organisation der Konferenz übernehmen Eurosolar und der Weltrat für Erneuerbare Energien (WCRE) gemeinsam. Dadurch wird eine Plattform geschaffen, bei der die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen sowie die Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Anwendung von Speichertechnologien in Deutschland, Europa und der Welt präsentiert und diskutiert werden.

Das inhaltliche Programm der IRES (Vorträge und Posterausstellung) wird im Rahmen des wissenschaftlichen Call for Abstracts erstellt. Themenschwerpunkte für das Konferenzprogramm 2018 sind:

  • „Technologies, Systems, Plants and Scenarios“,
  • „Politics, Policies, Law, Finances and Market”,
  • „Networks“,
  • „Smart Environments“,
  • „Global Approaches”,
  • „Energy Storage in Emerging Countries” und
  • „Municipality Energy Supply Systems“.

Alle Beiträge werden von einem internationalen wissenschaftlichen Beirat bewertet und ausgewählt. Der komplette Text des Calls steht hier und auf der Webseite www.energystorageconference.org zur Verfügung.

Den Konferenzbericht von EUWID über die IRES 2016 steht hier zur Verfügung:
RWTH-Professor: „Batteriepreise werden nicht mehr in der bisherigen Geschwindigkeit sinken“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein