BYD schließt sich Schnelllade-Initiative CharIN an

217
Symbol für Elektrotankstelle für Elektroautos auf der Straße
Quelle: mmphoto / stock.adobe.com

Der chinesische Elektrofahrzeughersteller und Speicherspezialist BYD hat sich der Charging Interface Initiative (CharIN) angeschlossen, die globale Standards für das Laden von Elektrofahrzeugen etablieren will. CharIN arbeitet an dem Combined Charging System (CCS), einem Ladesystem für Elektrofahrzeuge, das auf internationalen Standards basiert. Durch die Standardisierung soll für Kunden die Notwendigkeit entfallen, in mehrere Ladesysteme zu investieren. Wichtige Mitglieder von CharIN sind unter anderem BMW, FCA, Ford, GM, Phoenix Contact, Porsche und Renault.

„CCS ist derzeit das weltweit einzige Ladesystem, das alle Ladeszenarien mit einem einzigen Produkt abdeckt, und unsere Unterstützung von CCS wird den Weg für effizientere Transportlösungen ebnen“, sagte Bobby Hill, Vizepräsident von BYD North America, Coach and Bus. BYD verfügt über das breiteste Angebot an batterieelektrischen Schwerlastkraftwagen auf dem US-Markt, und alle BYD-Lkw der nächsten Generation der Klassen 6, 7 und 8 werden den Kunden die Möglichkeit bieten, das firmeneigene Ladesystem oder ein CCS-konformes System zu verwenden.

Lesen Sie auch unser Interview mit BYD:

„China plant Produktion und Verkauf von fossil betriebenen Fahrzeugen einzustellen”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein