BVG: Wie die Geothermie im Zuge der Energiewende gestärkt werden kann EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

125
Symbolbild Geothermie (Quelle: RGtimeline - stock.adobe.com)
Der Bundesverband Geothermie (BVG) hat ein Impulspapier mit Vorschlägen zur Dekarbonisierung des Wärmemarktes vorgelegt. Man reagiere damit auf das Gerichtsurteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Klimaschutzgesetz und den BMWi-Dialog „Klimaneutrale Wärme“. Die effizienteste Form, den Wärmemarkt mittels Sektorkopplung mit dem Strommarkt zu verknüpfen, erfolge über die Nutzung der geothermischen Ressourcen, heißt es beim BVG. „Oberflächennahe und Tiefe […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.