Bundesrat nimmt Offshore-Initiative von Tagesordnung EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

110
Der Bundesrat hat Anfang März einen Entschließungsantrag zur Stärkung der Windenergie auf See von der Tagesordnung abgesetzt. Die Initiative geht auf die Länder Schleswig-Holstein, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen zurück. Die Länder möchten darauf hinwirken, dass die eigentlich bis 2030 geltende Deckelung von 15 Gigawatt (GW) Offshore-Windenergieleistung auf mindestens 20 Gigawatt bis 2030 und auf […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.