BMW darf sich an CATL beteiligen EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

131
CATL errichtet Werk zur Batteriezellenproduktion in Erfurt
Quelle: BMW Group
BMW hat grundsätzlich grünes Licht für einen Einstieg beim chinesischen Batteriezellenhersteller Contemporary Amperex Technology (CATL) erhalten. Sollte das Unternehmen Anteile im In- oder Ausland verkaufen, kann BMW Brilliance bis zu 2,85 Mrd. Yuan oder umgerechnet rund 364 Mio. € investieren, wie aus einer Mitteilung des Zellherstellers hervorgeht. BMW Brilliance ist das chinesische Gemeinschaftsunternehmen des DAX-Konzerns. […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.