Biovolt betritt mid market der Wiener Börse

53
Biogasanlage-unter wolkigem Himmel
Symbolbild; Quelle: EUWID

Aktien des Schweizer Biogasanlagenbetreibers Biovolt, Hünenberg, werden ab sofort im Teilsegment „mid market“ der Wiener Börse gehandelt. Wie das Unternehmen mitteilte, liegt der Referenzpreis, der auf einer Unternehmensbewertung durch die Capital Lounge GmbH beruht, bei 4,55 €.

Biovolt betreibt seit 2010 in den weißrussischen Orten Lan und Snov jeweils eine Biogasanlage. Diese gehören zu 95 Prozent Biovolt und zu fünf Prozent den Kolchosen, die die Biogasanlagen mit sämtlichen Rohstoffen zur Erzeugung des Biogases beliefern. Darüber hinaus plant die Biovolt AG sich an einer Deponie-Entgasung in St. Petersburg, Rußland, zu beteiligen, deren Baubeginn für das erste Quartal 2019 vorgesehen ist. Einhergehend mit dem weiteren Unternehmenswachstum und der Umsetzung weiterer Projekte ist für das erste Halbjahr 2018 ein Zweitlisting in Deutschland geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein