Biokraftstoffproduzent Verbio erzielt auch im dritten Geschäftsquartal Gewinn

1181
Der Biokraftstoffhersteller Verbio hat im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2016/2017 (30. Juni) im Segment Biodiesel eine geringere Marge erzielt als im Vorquartal. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum hat sich die Wirtschaftlichkeit der Biodieselaktivitäten aber verbessert, wie der Konzern bekannt gab.
 
Ohnehin bewegt sich die Verbio-Gruppe im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahrs auf einem höheren Niveau als im gleichen Zeitraum der Vorperiode: Der Verbio-Konzernumsatz liegt nach neun Monaten mit 538,8 Mio. € zwölf Prozent über dem Vorjahresniveau, das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) stieg um 71 Prozent auf 59,7 Mio. € und unter dem Strich steht ein Periodenergebnis von 40,9 Mio. € nach 26,1 Mio. € im Vorjahr. Allein im dritten Quartal hat Verbio einen Gewinn von 14,7 Mio. € eingefahren.

EBIT im Bereich Biodiesel im dritten Quartal deutlich niedriger als in Q2

Maßgeblich für das Ergebniswachstum in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres waren hohe Margen, gestiegene Produktionsmengen in den Bereichen Biodiesel und Bioethanol sowie eine höhere Auslastung der Produktionsanlagen für Biomethan, heißt es seitens Verbio. Das EBIT im Segment Biodiesel lag im dritten Quartal des Geschäftsjahrs bei 10,8 Mio. € bei einem Umsatz von 123,7 Mio. €, im Vorquartal hatte die Ergebnisgröße noch bei 17,5 Mio. € bei 124,9 Mio. € Umsatz gelegen. Den vollständigen Bericht über die Verbio-Geschäftszahlen lesen Sie in der kommenden Ausgabe von EUWID Neue Energie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein