Biogasanlagenbetreiber planen eher Renovierung als Erweiterung

1307

Immer weniger Biogasanlagenbetreiber in Deutschland wollen ihren Betrieb erweitern. Das zeigte eine telefonische Befragung des Agrarmarketing- und Marktforschungszentrum AgriDirect Deutschland GmbH von 6.000 Biogasanlagenbetreibern im Rahmen des „BiogasScanners 2013“. Demnach wollen nur noch 13 Prozent ihren Betrieb erweitern. Etwas höher fällt dieser Anteil mit 13,6 Prozent bei Betreibern von Anlagen mit einer Leistung von mehr als 500 kW aus. Im Jahr 2012 hatten noch 16,9 Prozent aller Betreiber Expansionspläne, bei Betreibern von größeren Anlagen lag der Anteil sogar bei 18,7 Prozent. Gleichzeitig hat sich allerdings die Zahl der Biogasanlagenbetreiber, die Renovierungs- und Modernisierungspläne haben, gegenüber den zwei Vorjahren wieder erholt. Dem Marktforschungsunternehmen zufolge wollen derzeit 15,3 Prozent der Biogasbetreiber ihren Betrieb im kommenden Jahr renovieren. Daraus schließt AgriDirect, dass sich die Betreiber gegenwärtig mehr auf die Optimierung als auf die Erweiterung des Produktionsprozesses konzentrieren. Wenn die Betreiber Investitionspläne haben, scheinen Blockheizkraftwerke (BHKW) am reizvollsten. 13,8 Prozent der Betriebe mit Investitionsplänen wollen in BHKW investieren, gefolgt von 12,6 Prozent mit Plänen für die Errichtung eines Nahwärmenetzes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein