Die Post-EEG-Zeit rückt immer näher und nach wie vor herrscht große Unsicherheit, was die Rahmenbedingungen für den (Weiter-)Betrieb der regenerativ betriebenen Stromerzeuger angeht. Das wurde einmal mehr deutlich bei einer Veranstaltung des Bundesverbands Bioenergie (BBE) in Hannover. Es gebe viele Post-EEG-Optionen für Biogasbetreiber, aber keinen verlässlichen Rahmen, fasste Harald Wedemeyer vom Landvolk Niedersachsen den aktuellen Status zusammen.

Der Titel von EUWID Neue Energie 46.2019 befasst sich mit den aktuellen Perspektiven für Biogasanlagenbetreiber in der Post-EEG-Phase. Die Branche ist hier mit widersprüchlichen Signalen konfrontiert. In Zielszenarien sei Bioenergie ein fester Bestandteil, die aktuellen Rahmenbedingungen böten aber kein Ausbaupotenzial, sagte Jaqueline Daniel-Gromke vom Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) auf der BBE-Veranstaltung.

Wie eine Bombe eingeschlagen hat am vergangenen Freitag die Nachricht von Enercon, die Vergabe von Aufträgen zu stoppen. Mehrere Tausend Arbeitsplätze gehen bei Enercon und den Zulieferbetrieben verloren. Nachdem Anfang des Jahrzehnts schon eine zuvor florierende Photovoltaikbranche aufgegeben wurde, droht Deutschland auch der massive Verlust von Know-how in einer zweiten Schlüsselbranche der nationalen und internationalen Energiewende. Unbeirrt davon will die Bundesregierung die Flächenkulisse für Windenergieanlagen durch reduzierte Abstandsflächen weiter einengen.

Nach Redaktionsschluss für NE 47 erreichte uns noch eine weitere schlechte Nachricht. RES verlässt den deutschen Speichermarkt. Auch hier spielen die Rahmenbedingungen für die Energiewende eine unrühmliche Rolle. Den Bericht dazu lesen EUWID-Kunden hier.

In das aktuell trübe Bild für die Erneuerbaren-Branche passt dann noch die Meldung, dass der Entwurf für den nationalen Emissionshandel für die Bereiche Verkehr und Wärme einen CO2-Preis für Biomethan vorsieht. Darauf weist der Biogasrat hin. (Beitragsbild: animaflora – stock.adobe.com)

Das sollten Sie diese Woche im Blick haben:

Hiobsbotschaft Windenergie

Enercon stoppt Vergabe von Aufträgen und rechnet mit mehreren Tausend Arbeitsplatzverlusten

Hiobsbotschaft Energiespeicher

RES verlässt den deutschen Batteriespeichermarkt

Hiobsbotschaft Biomethan

Gesetzentwurf sieht CO2-Bepreisung von Biomethan vor

Post-EEG und Biogas

Biogasbranche hat viele Post-EEG-Optionen – aber keine Planungssicherheit

Post-EEG und Photovoltaik

PV, Eigenverbrauch und die Rolle von Energiespeichern in der Post-EEG-Phase

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein