Biogas: Landesregierung fördert RHE-Bioabfallvergärungsanlage

122

Die Rhein-Hunsrück-Entsorgung (RHE) hat von der rheinland-pfälzischen Landesregierung einen Förderbescheid über 1,5 Mio. € für eine Bioabfallvergärungsanlage erhalten. „Die ausschließliche Nutzung von energiereichen Bioabfällen und die Art der Behandlung macht die Anlage nach unserer Information einzigartig in Deutschland“, erklärte Landesenergieministerin Ulrike Höfken (Grüne) bei der Förderbescheidübergabe.

Aufgrund ihrer vollständigen Kapselung arbeite die Anlage weitgehend emissionsfrei und erzeuge neben dem Biogas einen Flüssigdünger, der von landwirtschaftlichen Betrieben im Rhein-Hunsrück-Kreis verwendet werden könne, geht aus einer Mitteilung des Landesenergieministeriums hervor. Das Biogas könne über ein Blockheizkraftwerk in Strom umgewandelt und flexibel ins Netz eingespeist werden. Voraussichtlich 4,5 Mio. kWh im Jahr soll die neue Anlage produzieren.

Stadtwerke Bernburg beteiligen sich an geplanter Biogasanlage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein