Bioethanolhersteller CropEnergies schüttet 26,2 Mio. € aus

104
Bioethanolanlage_Zeitz2_CropEnergies
Quelle: CropEnergies AG

Die Aktionäre der CropEnergies AG, Mannheim, haben dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand, die Dividende zu verdoppeln und 0,30 € je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten, mit großer Mehrheit zugestimmt. Daraus ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 26,2 Mio. €, teilte das Mannheimer Unternehmen anlässlich seiner Hauptversammlung mit. Alle weiteren Tagesordnungspunkte, einschließlich der Neuwahl des 6-köpfigen Aufsichtsrats, seien ebenfalls mit einer Mehrheit von über 99 Prozent angenommen worden.

Neben dem Jahresabschluss 2016/2017 hätten sich die Aktionäre insbesondere für die aktuelle Diskussion über die politischen Rahmenbedingungen und Ziele für Biokraftstoffe in der EU für den Zeitraum bis 2030 interessiert. Diesbezüglich betonte CropEnergies, dass in der EU durch erneuerbare Energien im Transportsektor bereits heute jährlich rund 35 Mio. Tonnen an Treibhausgasemissionen vermieden werden. „Wenn die EU ihre Klimaschutz- und Energieziele im Transportsektor erreichen will, kann dies nur mit Biokraftstoffen erfolgen“, so das Unternehmen. Vor diesem Hintergrund hält es CropEnergies für notwendig, dass Biokraftstoffe aus Ackerpflanzen auch zukünftig ihren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz auf Europas Straßen leisten können.

Mehr zur CropEnergies AG:
Gute Quartalszahlen: CropEnergies erhöht Prognose
CropEnergies steigert Umsatz auf mehr als 800 Mio. €
Bioethanolhersteller CropEnergies erzielt 2015/2016 wieder operativen Gewinn

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein