Biodieselproduzent Biopetrol schließt Werk in Rotterdam-Pernis

2736

Der Schweizer Biodieselproduzent Biopetrol Industries legt die Produktionsanlage in Rotterdam-Pernis still. „Die Marktbedingungen sind seit Jahresbeginn äußerst schwierig geblieben“, sagte Maarten Roelfs, CEO des Unternehmens. Um die Kosten auf ein Minimum zu reduzieren habe man beschlossen, die Produktion auf die Werke in Rotterdam-Botlek und Rostock zu konzentrieren. Im vergangenen Jahr hat die Gruppe bei einem Umsatz von 616 Mio. € einen Nettoverlust von 34,7 Mio. € verbucht (EUWID 14/2012). Das Werk in Schwarzheide (Oberspreewald-Lausitz) hat bereits im Juni 2011 den Betrieb eingestellt. Die finanzielle Situation des Unternehmens habe sich seit Ende des vergangenen Jahres „signifikant verschlechtert“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Das hohe Verschuldungsniveau soll nunmehr durch eine Restrukturierung der Finanzen gesenkt werden. Hierzu sollen mit den Hauptgläubigern Gespräche geführt werden. Hierzu zählen den Angaben zufolge die Glencore International Gruppe, die Hauptgesellschafter von Biopetrol Industries ist, sowie der frühere Hauptgesellschafter Werner Klink. Roelfs betonte, dass es keine Garantie gebe, dass die Gespräche mit den Gläubigern zu einer Einigung führen.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein