Beleuchtungskosten um bis zu 85 Prozent senken: Siemens übernimmt Enlighted

109

Die Siemens-Division Building Technologies übernimmt den IoT-Dienstleister Enlighted. Das Unternehmen mit Hauptsitz im Silicon Valley ist auf dem Markt für intelligente Gebäude tätig, es bietet ein erweitertes, sensorbasiertes digitales System an.

Mithilfe einer erweiterten intelligenten Anwendung zur Beleuchtungssteuerung könne die Plattform von Enlighted die Beleuchtungskosten eines Gebäudes in Kombination mit modernen LED-Leuchtmitteln um bis zu 85 Prozent reduzieren, heißt es bei Siemens. Enlighted analysiert und visualisiert Sensordaten, um die Betriebskosten zu senken.

Sensoren erfassen Daten 65 mal pro Sekunde

Die Sensoren lassen sich in jedem Beleuchtungskörper installieren. Sie erfassen Daten 65 mal pro Sekunde, um Umgebungs- und Belegungsänderungen zu erkennen und die Beleuchtung sowie Heizung, Lüftung und Klimatisierung (HLK) in Echtzeit an neue Gegebenheiten anzupassen.

Über die finanziellen Details der Übernahme haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll im dritten Quartal des Kalenderjahres 2018 abgeschlossen werden. Enlighted soll als unabhängiges Unternehmen und hundertprozentige Tochtergesellschaft von Siemens Industry geführt werden.

Neue Rollenbilder: Solartechnikanbieter unterstützt Stadtwerke bei Digitalisierung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein