Bei Neuzulassungen hatten Elektro-Pkw 2019 einen Anteil von 1,8 Prozent

346

Die alternativen Antriebsarten für Pkw haben das Jahr 2019 fast ausschließlich mit positiven Vorzeichen abgeschlossen. Nach aktuellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wurden im vergangenen Jahr insgesamt 3,6 Mio. Neuwagen zugelassen, das sind 5 Prozent mehr als 2018.

Der Anteil benzinbetriebener Pkw (59,2 Prozent) lag leicht unter dem Vorjahresniveau (62,4 Prozent); der Anteil dieselbetriebener Pkw wies in der Jahresbilanz 32,0 Prozent (Vorjahr: 32,3 Prozent) auf.

Fahrzeuge mit Hybridantrieb (239.250/+83,7 Prozent) lagen bei einem Anteil von 6,6 Prozent, darunter die Plug-in-Hybride (45.348/+44,2 Prozent) bei einem Anteil von 1,3 Prozent. Elektro-Pkw (63.281/+75,5 Prozent) konnten einen Anteil von 1,8 Prozent ausweisen. Erdgasbetriebene Pkw (7.623/-29,4 Prozent) und flüssiggasangetriebene Pkw (7.256/+55,6 Prozent) waren mit einem Anteil von je 0,2 Prozent vertreten.

Lesen Sie auch:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein