Beegy bietet jetzt Wärmekomplettlösung an

1214

Der Energiedienstleister beegy hat eine eigene Wärmekomplettlösung entwickelt und will sie erstmals auf der ISH 2017 in Frankfurt präsentieren. „In den vergangenen Jahren konnten wir Innovationen wie die erste Stromflatrate auf Ökostrom-Basis erfolgreich im Markt etablieren“, erklärte beegy-Geschäftsführer Marco Demuth. Es sei nur konsequent, im nächsten Schritt die Vorteile einer Stromlösung mit den Vorteilen einer Wärmelösung zu kombinieren.

Bisher umfasste das Produktspektrum von beegy Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und Ladestationen ergänzt um innovative Serviceleistungen wie Stromflatrate, 20 Jahre Garantie und intelligentes Energiemanagement. Dieses Portfolio dezentraler Energielösungen erweitere beegy nun durch Wärmekomplettlösungen unter Einbindung von Wärmepumpen und Elektrospeicherheizungen.

Seine dezentralen Energielösungen biete beegy Stadtwerken, OEMs und Unternehmen aus anderen Bereichen wie beispielsweise Handel oder Finanzdienstleistung als White-Label-Lösung an. Das Leistungsspektrum von beegy ist dabei in zehn Servicepakte aufgeteilt, die einzeln oder in beliebiger Kombination wählbar sind, heißt es in einer Mitteilung. So ließen sich spezifische Leistungen wie Stromlieferung, Komponenteninstallation und -logistik oder Abrechnung einzeln oder auch in Kombination buchen.

Schließlich könnten Partner auch das Full-Service-Paket nutzen und alle Aufgaben von Komponenten inkl. Logistik über Energiedienstleistungen, Optimierung, Customer Experience, After-Sales-Support und Vertriebsunterstützung abgeben. Die Beegy GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie, des Münchener Handels- und Dienstleistungskonzerns BayWa, des irischen Heiz- und Kühlsystemherstellers Glen Dimplex und des Münchener Softwarespezialisten GreenCom Networks.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein