Eine Erneuerbaren-Offensive, der beschleunigte Netzausbau, die Flexibilisierung des Stromverbrauchs und ein zentraler Kapazitätsmarkt werden in einer jetzt vorgelegten Studie im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) als Kerninstrumente für die Erreichung der 2030er-Zwischenziele im Bereich der Energiewirtschaft eingestuft. Die Analyse hat die Boston Consulting Group für den BDI erstellt. (Nachweis für Beitragsbild: EUWID) Entsprechend […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.