BayWa r.e. verkauft zwei Biomethananlagen

1794

Die BayWa r.e. renewable energy GmbH, München, hat die Biomethananlagen Pessin und Dessau an ein Joint Venture der französischen Projektentwickler Evergaz und Meridiam veräußert. Das teilte die 100-prozentige Tochter der BayWa AG mit.

Nach dem Verkauf wird BayWa r.e. weiterhin die technische und kaufmännische Betriebsführung der Anlagen gewährleisten und für das Rohstoffmanagement verantwortlich bleiben. Damit ist auch die Zusammenarbeit mit den Partnern aus der Landwirtschaft sichergestellt und kann langfristig fortgesetzt werden. Darüber hinaus übernehmen die Experten der BayWa r.e. die Vermarktung des produzierten Stroms und des Biomethans. Die in Brandenburg und Sachsen-Anhalt gelegenen Anlagen kommen jeweils auf eine installierte Leistung von rund 700 Nm³/h Biomethan sowie 550 kW Strom in Dessau und 400 kW Strom in Pessin. Seit Inbetriebnahme im November 2014 in Dessau und im Juli 2015 in Pessin wurde die Effizienz der Anlagen stetig erhöht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein