BayWa r.e. etabliert sich als Spitzenreiter in Sachen Floating-PV außerhalb Chinas

Floating-Solarpark Uivermeertjes (Bildquelle: BayWa r.e.)

BayWa r.e. und ihre niederländische Tochtergesellschaft GroenLeven haben die Inbetriebnahme von zwei weiteren Floating-PV-Parks in den Niederlanden bekanntgegeben. Der 41,1-MWp-Park Sellingen und der 29,8-MWp-Park Uivermeertjes seien nun die beiden größten Anlagen außerhalb Asiens, berichtet die Erneuerbaren-Tochter der BayWa-Gruppe. Die beiden Anlagen verdrängen damit den 27,4-MWp-Floating-PV-Park Bomhofsplas auf Platz 3 der außerasiatischen Floating-PV-Projekte. Auch Bomhofsplas ist ein Projekt von BayWa.

Durch die Fertigstellung der beiden neuen Projekte umfasst das Floating-PV-Portfolio von BayWa r.e. in Europa gegenwärtig 11 Projekte mit mehr als 180 MWp Leistung und über 300.000 schwimmenden Solarmodulen.

Für die Erreichung der Klimaziele müsse der Ausbau der Erneuerbaren beschleunigt und der Strommix diversifiziert werden, sagt Benedikt Ortmann, Global Director of Solar Projects bei BayWa r.e., „Floating-PV kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu“. Sowohl Sellingen als auch Uivermeertjes sind auf stillgelegten Sandgruben errichtet worden. In Abstimmung mit der lokalen Bevölkerung habe man eine „optimale Integration der Floating-PV-Parks in die Landschaft“ sichergestellt. Darüber hinaus wurden in beiden Regionen Gemeinschaftsfonds eingerichtet, um laufende nachhaltige Projekte und Investitionen im örtlichen Umkreis zu fördern.

Die Anlagen in Sellingen und Uivermeertjes wurden insbesondere mit Blick auf den Erhalt der Artenvielfalt und Wasserqualität sowie für minimale Auswirkungen auf die Umgebung des Sees konzipiert, heißt es weiter. Beide Vorhaben wurden an der tiefsten Stelle des Sees errichtet, um die Flora und Fauna an den Ufern zu schützen. Die eingesetzte Floating-PV-Lösung rufe keine negativen Auswirkungen auf die umliegende Umwelt hervor, wie aus jüngsten Studien der Hanze University of Applied Sciences sowie ersten Forschungsergebnissen von Buro Bakker/AKTB hervorgehe.

„Für uns ist es von zentraler Bedeutung, dass unsere Floating-PV-Projekte den örtlichen Gemeinden zugutekommen und keine negativen Auswirkungen auf die Umgebung haben“, betont Toni Weigl, Head of Product Management Floating-PV bei BayWa r.e. Solar Projects GmbH. Bestätigt fühle man sich in der Vorgehensweise auch durch die „breite lokale Unterstützung, die wir für Sellingen und Uivermeertjes erfahren haben“.

Hintergrund und Kontext:

Im Blickpunkt: Floating- und Agri-Photovoltaik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein