Bareiß, Flasbarth, Freudenstein, Stübgen, Leonhard und Marjanovic neu im dena-Aufsichtsrat

195

Der Aufsichtsrat der Deutschen Energie-Agentur (dena) hat sechs neue Mitglieder. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß (CDU). Weitere neue Mitglieder sind der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, die Abteilungsleiterin im Bundesverkehrsministerium, Dr. Astrid Freudenstein (CSU), und der parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Michael Stübgen (CDU).

Die KfW entsendet zwei Direktoren, die Bereichsleiterin Individualfinanzierung und öffentliche Kunden, Dr. Katrin Leonhardt, sowie den Bereichsleiter Konzernentwicklung und Volkswirtschaft, Dr. Velibor Marjanovic. Die Amtszeit der neuen Aufsichtsratmitglieder hat zum 1. September 2018 begonnen und ist auf vier Jahre ausgelegt.

„Der enge Austausch mit unseren Gesellschaftern, den Bundesministerien und der KfW, ist ein wesentliches Element unserer Arbeit. Als nationale Energieagentur unterstützen wir die Bundesregierung dabei, die Energiewende umzusetzen und ihre energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen”, erklärte Andreas Kuhlmann, der Vorsitzende der dena-Geschäftsführung.

Zum dena-Aufsichtsrat gehören, neben den sechs neu besetzten Mitgliedern, Tanja Gönner, die Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Dr. Helmut Schönenberger, der Geschäftsführer der Unternehmertum Venture Capital Partners GmbH und der UnternehmerTUM GmbH, und Ewald Woste, Unternehmensberater/Aufsichtsrat.

Dena-Leitstudie fordert mehr Tempo bei Energieeffizienz und erneuerbaren Energien: 5 Details

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein