Banken geben grünes Licht: Steag erwirbt Arenales-Anteil

3196

Die Steag hat das Closing der im Juli 2012 abgeschlossenen Verträge zum Erwerb von 26 Prozent der Anteile am Solarkraftwerk Arenales bekannt gegeben. Nachdem die EU-Kommission bereits im August grünes Licht zum Erwerb der Anteile an der Projektgesellschaft gegeben hatte, hätten nun auch die beteiligten Banken ihre Zustimmung erteilt, berichtet Steag. Mitgesellschafter der Steag bei dem 50-MW-Solarprojekt sind die zur Deutschen Bank-Gruppe gehörende RREEF (49 Prozent) und der spanische Dienstleister OHLI (25 Prozent). Das solarthermische Kraftwerk soll Ende 2013 in Betrieb genommen werden und Strom für 50.000 spanische Haushalte zur Verfügung stellen. Das CSP ist auf eine Stromproduktion von insgesamt mehr als 170 GWh im Jahr azsgelegt. „Arenales ist ein wichtiges Referenzprojekt, das uns auch den Zugang in andere Solarthermie-Märkte erleichtert“, sagte Joachim Rumstadt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Steag. Neben Windparks in Rumänien und der Türkei ist das Solarthermie-Projekt ein weiteres internationales Großprojekt, in Deutschland verfolgt Steag im Bereich der erneuerbaren Energien insbesondere Wind- und Biogasprojekte. Über den Erwerb der Anteile am Solarkraftwerk hinaus unterzeichnete Steag auch einen langfristigen Betriebsführungsvertrag. Das Solarfeld des CSP-Kraftwerks wird auf einem rund 295 ha großen Grundstück errichtet. Das Spiegelfeld hat eine Größe von 510.000 m² und besteht aus insgesamt 156 Reihen von Parabolspiegeln, die dem Lauf der Sonne nachgeführt werden. „Eine technische Besonderheit sei die Ausstattung des CSP-Kraftwerks Arenales mit einem thermischen Salzspeicher, in den das Thermo-Öl alternativ geleitet werden kann. Diese Speichertechnik ermögliche es, das Kraftwerk auch nach Sonnenuntergang für zusätzliche sieben Stunden in Volllast zu betreiben, so dass auch in der Nacht Strom produziert werden könne.


95 Nachrichten und Berichte zur Energiewende auf 32 Seiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein