Ausschreibung für konventionelle KWK: Geringer Wettbewerb führt zu hohem Zuschlagswert EUWID Neue Energie Premium+ Artikel - geschlossen

85
KWK-Hamburg
Symbolbild KWK (Bildquelle: EUWID)
Bei der Juni-Ausschreibung im Bereich der konventionellen Kraft-Wärme-Kopplung haben sich die Gebote in einer Spannweite zwischen 4,7 und 7,0 ct/kWh bewegt. Der durchschnittliche mengengewichtete Zuschlagswert lag nach Angaben der Bundesnetzagentur bei 6,22 ct/kWh und erreichte damit einen Höchststand. In der Vorrunde lag er noch bei 5,12 ct/kWh. Im Segment der innovativen KWK-Systeme wurden Gebote zwischen […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.