Anlage produziert synthetisches Kerosin im industriellen Maßstab

Windrad mit Flugzeug
Bildnachweis: Gabriele Rohde - stock.adobe.com

Im emsländischen Werlte geht heute eine Anlage zur klimaneutralen Produktion des Flugzeugtreibstoffs Kerosin in Betrieb. Nach Angaben des Betreibers, der Atmosfair gGmbH, handelt es sich um die weltweit erste Anlage dieser Art. Zum ersten Mal sei es möglich, im industriellen Maßstab synthetisches Kerosin herzustellen.

Die Produktionskapazität soll nach dem Erreichen des Regelbetriebs im kommenden Jahr bei einer Tonne oder acht Fässern Rohkerosin pro Tag liegen. Erster Kunde ist die Lufthansa, beliefert wird der Flughafen Hamburg. Die neue Anlage produziert Kraftstoff für Flugzeuge synthetisch aus Wasser, erneuerbarem Strom von Windrädern aus dem Umland, Abfall-CO2 aus Lebensmittelresten einer Biogasanlage sowie CO2 aus der Umgebungsluft. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein