Andritz liefert Biomassekessel für japanisches Kraftwerk

74
Ansicht des neuen zirkulierenden Wirbelschichtkessels mit Biomassebefeuerung
Quelle: Andritz

Der österreichische Technologiekonzern Andritz, Graz, hat von der Mitsui Engineering & Shipbuilding (MES) den Auftrag zur Lieferung eines PowerFluid-Wirbelschichtkessels für ein neues Biomassekraftwerk in Japan erhalten. Zum Lieferumfang gehören nach Angaben von Andritz das Engineering, die Lieferung sowie die Montage und Inbetriebsetzung des Wirbelschichtkessels inklusive einer Abgasreinigungsanlage mit einer Rohgas-SCR und Nebenanlagen.

Errichtet wird das Kraftwerk auf dem Gelände der MES-Schiffswerft in Ichihara, Präfektur Chiba, rund 30 km östlich von Tokio. Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2020 geplant. Das mit Palmkernschalen und Holzpellets befeuerte Biomassekraftwerk erzeugt rund 50 MWel Strom, womit bis zu 100.000 Haushalte mit sauberer, nachhaltiger Energie versorgt werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein