Ampere Energy entwickelt Software-Plattform für virtuelle Speicher

275
Ampere-Square-S mit 6 kWh
Quelle: Ampere Energy

Der spanische Speicherspezialist Ampere Energy hat eine Software-Plattform mit dem Namen Amperia entwickelt, mit der dezentrale Speichersysteme zu einer virtuellen Großbatterie gebündelt werden können. Nach Angaben des Unternehmens kombiniert die Plattform die Aggregation von dezentralen Batteriespeichern mit Blockchain-Elementen für den Peer-to-Peer-Energiehandel. Durch die virtuelle Großbatterie können Systemdienstleistungen wie die Regelenergiebereitstellung, Netzengpassmanagement (Redispatch) oder Blindleistung zur Verfügung gestellt werden.

Software ist für unterschiedliche Länder geeignet

Darüber hinaus werde die Software die Möglichkeit bieten, Systemdienstleistungen in unterschiedlichen internationalen Märkten wie Italien, Spanien, Portugal, Großbritannien und Deutschland bereitzustellen. Damit können Energieversorger, Netzbetreiber und Energiedienstleister ggf. auch länderübergreifend die dezentralen und flexiblen Batteriespeicher des Unternehmens mit größtmöglichem Nutzen für die Transformation des Energiesystems in die bestehende Infrastruktur einbinden.

„Nach erfolgreicher Einführung des kombinierten Betriebs unserer  Batteriesysteme für die Optimierung der Eigenversorgung bei  gleichzeitiger Nutzung zeitvariabler Stromtarife, ist diese  Software-Plattform die konsequente Weiterentwicklung unserer Produkte und Services für unsere Kunden“, erklärt Ignacio Osorio, CEO von  Ampere Energy.

Spanisches Wirtschaftsministerium fördert Projekt mit 600.000 €

Für das im Januar 2017 gestartete Innovationsprojekt „Amperia“, das vom spanischen Wirtschaftsministerium mit über 600.000 € gefördert  wird, hat sich Ampere Energy eigenen Angaben zufolge mit drei renommierten spanischen Universitäten und Forschungsinstituten aus dem Großraum Valencia zusammengeschlossen.

Auf der Münchner Speichermesse ees 2018 stellt Ampere Energy zudem erstmals seine weiterentwickelte Produktgeneration von Batteriespeichern auf Lithium-Ionen-Basis vor. Die vollintegrierten Speichersysteme Sphere, Square und Tower seien dank der verbesserten Batterietechnologie ab sofort um mehr als 20 Prozent leichter und 25 Prozent kompakter als die Vorgängerversionen.

Ampere Energy stellt noch weitere Produkte auf der ees Europe vor

Die Produkte von Ampere Energy zeichneten sich zudem durch den „All-in-one“-Ansatz aus: Sowohl der Solar-Wechselrichter, als auch das intelligente Energiemanagementsystem AMPi und die Batteriemodule sind bereits integriert. Die modulare Systemarchitektur ermöglicht mit den gleichen Grund-Komponenten Systeme unterschiedlicher Leistung und Kapazität aufzubauen. Zudem biete das komplett überarbeitete Service- und Monitoringportal des prognosebasierten Energiemanagementsystems AMPi neue Funktionalitäten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein