Die Post-EEG-Phase bereitet der Altholzbranche gehörige Sorgen. Ihre Vertretung – der Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter (BAV) – geht jetzt in die Offensive und wirbt für ein „Marktintegrationsmodell“, mit dem der Fortbestand der betroffenen knapp 70 Altholzkraftwerke auch in der Zeit nach dem Ende der EEG-Förderung aufrechterhalten werden soll. Das Marktintegrationsmodell sieht eine degressive Übergangsförderung […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.