230 Meter hohes Windrad im Hunsrück setzt Rekordmarke

1619

Die Firma K&S Regenerative Energie hat ein 230 Meter hohes Windrad projektiert und errichtet. Die Anlage, die in der rheinland-pfälzischen Gemeinde Hausbay, etwa 100 Kilometer westlich von Frankfurt/Main, steht, ist nach Angaben der Projektbeteiligten die weltweit höchste Wind-kraftanlage, die sich in Betrieb befindet. Das Windrad erreicht eine Leistung von 3,3 MW. Der 165 Meter hohe, speziell für diesen Bedarf konzipierte Hybridturm in kombinierter Spannbeton-/Stahlbauweise besteht aus drei Teilen: einem Betonturm mit 100 Metern sowie darauf aufgesetzt zwei Stahlrohrsegmenten mit jeweils etwa 30 Meter Länge. In knapp 165 Metern wurde dann die Turbine der Firma Nordex vom Typ N131/3300 montiert, deren Rotorblätter eine Spannweite von jeweils 65,5 Metern haben. Bei dem Vorhaben habe K&S ausschließlich mit langjährigen Partnern zusammen gearbeitet, für alle sei es das erste Projekt unter diesen Einsatzbedingungen gewesen. „Für den Kransteller beispielsweise war diese Dimension mit insgesamt 170 Metern vollkommen neu. Er konnte nicht auf bestehende Erfahrungswerte zurückgreifen“, betonte Ulrich Kreuzberger, Geschäftsführer vpm K&S. Alleine zwei Wochen dauerte es, bis der Kran gestellt war. Um die Stabilität zu gewährleisten mussten etwa 400 Tonnen Gegengewichte angebracht werden – umgerechnet 15 Schwertransporte. .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar einfügen!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier ein