Nachdem 2016 die durch Redispatch- und Einspeisemanagementmaßnahmen verlagerte Erzeugungsmenge gegenüber 2015 um etwa ein Viertel zurückgegangen war, konnte sich die Entwicklung im Jahr 2017 leider nicht fortsetzen. Das berichtet die Bundesnetzagentur (BNetzA) in ihrem jetzt vorgelegten Jahresbericht für 2017. Darin verweist sie auf eine bereits veröffentlichte Schätzung der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz und Tennet, nach der die […]

Sind Sie bereits Abonnent? mit Ihren Anmeldedaten ein.